Lokreport

17.06.2016

Personen im Gleis: Stammstrecke dicht

Am Freitag, 17. Juni 2016, musste die Strecke zwischen München-Donnersbergerbrücke und München Pasing wieder einmal gesperrt werden. Auslöser dafür war die Meldung "Personen im Gleis". Dies führte zu starken Behinderungen im S-Bahnverkehr der bayerischen Landeshauptstadt. Der Fahrgastverband sieht akuten Handlungsbedarf

"Natürlich wollen wir, daß beim Betrieb der Eisenbahnen niemand zu Schaden kommt. Aber die Anzahl der Beeinträchtigungen durch Personen im Gleis hat ein nicht mehr hinnehmbares Ausmaß erreicht", sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. "Wir fordern ein sofortiges Handeln der Polizeibehörden und des Infrastrukturbetreibers!"

Die Fahrgäste fordern eine klare Definition, wann man sich "im Gleis" befindet. Eine Strecke zu sperren, weil ein Photograph Aufnahmen von den Zügen fertigt ist aus deren Sicht grob unsinnig. Weiter wird Aufklärung gefordert, welche Kosten entstehen, wenn der Bahnbetrieb stillgelegt werden muss. Notwendig sind auch bauliche Veränderungen, die ein Betreten der Gleise erschweren, und die Polizeibehörden müssen durch eine bessere Bestreifung den Schutz der Bahnstrecken erhöhen, so Andreas Nagel vom Fahrgastverband.

Aktuelle Termine

06.09.2017(Mi)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

09.10.2017(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

07.11.2017(Di)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

01.12.2017(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

07.12.2017(Do)
Fahrgäste im Dialog

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVV-Zeitkarte schon immer Flatrate - Massive Takt- und Kapazitätsausweitung notwendig

Kostenloses Zivilcourage-Trainings

Fahrgäste profitieren von neuer Tram 22 nach Steinhausen

Kommende U-Bahn-Sanierungen langfristig ankündigen

S-Bahn München: Punktuelle Sofortlösungen besser als Jahrzehnte langes Warten auf Tunnel

Mehr...