Lokreport
Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 01.02.2015 (06/2015)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Martin Marino, 0151 4 1919252, Stefan Hofmeir, 089 48951049, presse@fahrgaeste.de

Bahn muß in die Zuverlässigkeit bestehender Strecken investieren

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 01.02.2015 (06/2015)


Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de


Am Samstag, 31. Januar 2015, meldet um 15:25 Uhr der Störmelder der S-Bahn München: 'Aufgrund einer Oberleitungsstörung am (Haltepunkt) München Marienplatz kommt es auf der Stammstrecke in beiden Richtungen zu Beeinträchtigungen. Derzeit sind keine Zugfahrten möglich. Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Störung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen.' Ab 18:15 Uhr normalisierte sich der Betrieb wieder.

'Die Zuverlässigkeit der bestehenden Bahnanlagen und -einrichtungen muß gesteigert werden, Herr Hentschel!', sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. 'Es sind nun wirkliche Sofortmaßnahmen erforderlich, insbesondere auch der Bau des von der Bayerischen Staatsregierung geforderten Regionalzughaltes Poccistraße.'

Die S-Bahn München ist auf einen funktionierenden Fahrweg angewiesen. Weichen, Signale und natürlich auch die Oberleitung müssen funktionieren. Volker Hentschel ist bei der Bahn zuständig für das Netz in Bayern, also auch für die Strecken der S-Bahn München.

Der Regionalzughalt Poccistraße wäre im Regelbetrieb schon eine deutliche Verbesserung für die Fahrgäste aus Richtung Mühldorf, Salzburg und Kufstein. Aber auch im Störungsfall könnten dort die Fahrgäste auf die U-Bahnlinien 3 und 6 umsteigen und so das Stadtzentrum erreichen. Der Regionalzughalt Poccistraße wurde von der Bayerischen Staatsregierung in das Projekt 'Bahnknoten München' aufgenommen - und harrt der Realisierung.

'Wir fordern, daß alle Beteiligten jetzt einmal schnell in die Gänge kommen und den Regionalzughalt Poccistraße, vielleicht auch in verschiedenen Ausbaustufen in Betrieb nehmen', so Nagel.

Selbst wenn eine zweite Stammstrecke realisiert werden sollte, so kann man mit einer Realisierung erst in den Jahren nach 2022 rechnen. Bis dahin vergeht ja noch eine geraume Zeit.


Terminhinweis:

Am Donnerstag, 5. Februar 2015, um 18:00 Uhr findet im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe, Bavariapark 5, ein Vortrag von Dr. Johann Niggl, dem Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) statt. Die BEG ist für die Bestellung des Schienenpersonennahverkehrs, also auch für die S-Bahn München, zuständig. Der Eintritt kostet 3 Euro, für Mitglieder des Deutschen Museums und des Fahrgastverbandes ist der Eintritt frei. Erreichbar ist das Verkehrszentrum mit den MVV-Verkehrsmitteln U5, U-Bahnhof Schwanthalerhöhe, Metrobus 53 und dem Stadtbus 134 . Im Anschluß an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.



Zurück
Aktuelle Termine

29.01.2018(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

27.02.2018(Di)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

02.03.2018(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

09.04.2018(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

21.04.2018(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVV-Zeitkarte schon immer Flatrate - Massive Takt- und Kapazitätsausweitung notwendig

Kostenloses Zivilcourage-Trainings

Fahrgäste profitieren von neuer Tram 22 nach Steinhausen

Kommende U-Bahn-Sanierungen langfristig ankündigen

S-Bahn München: Punktuelle Sofortlösungen besser als Jahrzehnte langes Warten auf Tunnel

Mehr...