Lokreport
Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 27.07.2015 (22/2015)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Martin Marino, 0151 4 1919252, Stefan Hofmeir, 089 48951049, presse@fahrgaeste.de

Fahrgäste im Dialog: Fahrerloses Fahren im Nahverkehr, Vortrag und Diskussion mit Heiko Müller

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 27.07.2015 (22/2015)


Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de


In vielen Städten ist die U-Bahn ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil des Linienverkehrs. Durch den unterirdischen Fahrweg sind sowohl beim Bau als auch beim Betrieb ganz erhebliche Mittel aufzuwenden. Daher sind die Betreiber auf der ganzen Welt bemüht, den Betrieb möglichst wirtschaftlich zu führen. Heiko Müller von Siemens kennt weltweit die U-Bahnsysteme und hat schon selbst viele Projekte der Eisenbahnsicherungstechnik erfolgreich durchgeführt. Er ist für Nahverkehrsanlagen in Deutschland zuständig. Seine weltweiten Erfahrungen trägt er am Donnerstag, 30. Juli 2015 um 18:00 Uhr im Rahmen der Reihe Fahrgäste im Dialog unter dem Titel 'Fahrerloses Fahren im Nahverkehr' vor.

In München wird viel über den Bau neuer U-Bahnstrecken gesprochen, es gilt aber die Substanz der bestehenden Anlagen zu erhalten und auf einen modernen technischen Stand zu bringen. Die Aktion Münchner Fahrgäste fordert auf hochbelasteten Strecken einen technisch möglichen 80-Sekunden-Takt, der eine enorme Ausweitung der Kapazitäten erlaubt. Es besteht auch kein Anlaß für Sorgen um die Arbeitsplätze der Fahrer, denn im Falle einer Störung müssen die Züge ja weiterhin bewegt werden können. Ein erfolgreiches Beispiel kann man in Nürnberg schon heute im täglichen Betriebseinsatz sehen. Für die Fahrgäste hat das fahrerlose Fahren nicht nur den Vorteil von Kapazitätserweiterungen, auch in Zeiten mit schwächerer Nachfrage können die Züge im dichteren Takt kostengünstig verkehren.


Die Veranstaltung findet im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe, Am Bavariapark 5, am Donnerstag, 30. Juli 2015 um 18:00 Uhr statt. Der Eintritt kostet 3 Euro, für Mitglieder des Deutschen Museums und des Fahrgastverbandes ist der Eintritt frei. Erreichbar ist das Verkehrszentrum mit den MVV-Verkehrsmitteln U5, U-Bahnhof Schwanthalerhöhe, Metrobus 53 und dem Stadtbus 134 . Im Anschluß an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Zurück
Aktuelle Termine

29.01.2018(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

27.02.2018(Di)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

02.03.2018(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

09.04.2018(Mo)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

21.04.2018(Sa)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVV-Zeitkarte schon immer Flatrate - Massive Takt- und Kapazitätsausweitung notwendig

Kostenloses Zivilcourage-Trainings

Fahrgäste profitieren von neuer Tram 22 nach Steinhausen

Kommende U-Bahn-Sanierungen langfristig ankündigen

S-Bahn München: Punktuelle Sofortlösungen besser als Jahrzehnte langes Warten auf Tunnel

Mehr...