Lokreport
Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 18.09.2015 (25/2015)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Martin Marino, 0151 4 1919252, Stefan Hofmeir, 089 48951049, presse@fahrgaeste.de

MVV-Tariferhöhung 2016

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 18.09.2015 (25/2015)


Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de


Bei den Tarifen des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) gibt es nur eine Richtung: Steil bergauf. Während die Inflationsrate seit Jahren nahe an der Null liegt, gönnen sich die Verkehrsunternehmen schon wieder einen kräftigen Schluck aus der vermeintlich vollen Pulle der Fahrgäste. 2,8 Prozent sind bei einem kaum verbesserten Leistungsangebot mehr als üppig.

'Die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sinken immer weiter ab - aber die Politik genehmigt einfach jede Tariferhöhung in seltener Einmütigkeit', sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. 'Nur unter starkem Zwang und mit Unterstützung der Steuerzahler kamen wenigsten ein paar Verbesserungen für die nächste Fahrplanperiode zustande.'

Das Angebot muß aber dringend an den zusätzlichen Bedarf der Fahrgäste angepaßt werden. Wenig hilfreich sind dabei Forderungen nach unwirtschaftlichen Linien im Untergrund und Erschwernisse, die zusätzliche Kosten verursachen, aber keinen Nutzen bringen.

Zurück
Aktuelle Termine

07.12.2018(Fr)
Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst - ich auch!

Mehr...

Aktuelle Information für die Medien

MVV-Tarifreform: Großer Meilenstein für Münchner Fahrgäste

Neuer MVV-Geschäftsführer ist anerkannter ÖPNV-Fachmann

ÖPNV-Offensive muss sinnvoll erfolgen

Mehr...