Freizeitcard sollte für alle Verbände realisierbar sein

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 15.11.2006 (09/2006)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Die seit September erhältliche ADAC Freizeitcard ermöglicht Mitgliedern dieses Automobilclubs den Münchner Verkehrsverbund zu nutzen – ein ganzes Jahr lang im gesamten MVV-Netz. Auch wenn die Regierung von Oberbayern die Karte als ‚rechtlich einwandfrei‘ eingestuft hat, hat sie nach Ansicht der Aktion Münchner Fahrgäste weiterhin einen faden Beigeschmack. ‚Es kann nicht sein, dass Autofahrer, die unter der Woche den MVV meiden, am Wochenende zu Sonderpreisen fahren‘, so Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. ‚Wenn der MVV so ein Angebot fördert, dann sollte es auch für die Mitglieder anderer Automobilclubs und Umweltverbände realisierbar sein.‘

Die Aktion Münchner Fahrgäste fordert insbesondere für die ‚MVV-Mitglieder‘, also die Fahrgäste mit Zeitkarte, ein sinnvolles Tarifangebot am Wochenende. ‚Wer jeden Monat eine Isarcard kauft, sollte abends und am Wochenende den Geltungsbereich seiner Zeitkarte durch ein Pauschalticket erweitern können‘, so Nagel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*