Baierbrunns Bahnhof wird barrierefrei

Die Gemeinde Baierbrunn hat dem Bahnhofsumbau zugestimmt. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen und etwa ein Jahr dauern.

Rollstuhlfahrer werden es bald leichter haben in Baierbrunn. Denn der Gemeinderat hat der Planung der Bahn, den S-Bahnhof barrierefrei auszubauen, zugestimmt. Nach dem Willen der Gemeine sollen die Umbaumaßnahmen noch in diesem Jahr beginnen und etwa ein Jahr Zeit in Anspruch nehmen. Die Kosten dafür werden von der Bahn übernommen. Der Entwurf sehe eine ‚S-Bahn-Standard-Ausstattung‘ vor, so Bürgermeisterin Christine Kammermeier (SPD). Dies bedeutet, dass der bestehende Mittelbahnsteig abgebrochen und durch zwei neue, 3,25 Meter breite Außenbahnsteige mit einer Nutzlänge von 140 Metern ersetzt wird. Die Unterführung bleibt, gesperrt wird allerdings der bestehende Aufgang zum Mittelbahnsteig. Stattdessen wird eine Stahlbetonkonstruktion mit Treppen und Rampen den neuen, barrierefreien Zugang bilden. Außerdem will man auf beiden Bahnsteigen einen Unterstand von sechs Meter Breite und 1,50 Meter Tiefe einrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*