Tram 20 fährt wieder zum Moosacher Bahnhof

Nach vier Jahren fährt die Trambahnlinie 20 wieder zum Moosacher Bahnhof. Die Strecke musste im September 2004 aufgrund des U-Bahnbaus zur Pelkovenstraße zurückgezogen werden. Hier wurde eine provisorische Wendeschleife errichtet. Eigentlich gab es die Zusage, dass die Trambahn schon im Herbst 2006 wieder zum Moosacher Bahnhof fahren sollte.

Seit Freitag wurde die Trambahnlinie 20 im Abschnitt Westfriedhof-Pelkovenstraße von Ersatzbussen der Linie 120 befahren, in der Nacht fuhren die Busse bis zum Stachus. Heute früh fuhr der erste Zug der Nachtlinie N20 um 1:35 ab Karlsplatz zum Moosacher Bahnhof. Bereits gestern hatten Abnahme- und Probefahrten stattgefunden. Hier waren der Fahrdrahtkontrollwagen 2942 und der R2.2-Zug 2109 im Einsatz.

Nach vier Jahren fährt die Trambahn wieder zum Bahnhof Moosach
Nach vier Jahren fährt die Trambahn wieder zum Bahnhof Moosach
Bild: Daniel Schuhmann

Die MVG verteilte heute morgen an den Haltestellen Moosach und Pelkovenstraße Brezn und bedankte sich so bei den Fahrgästen für ihre Geduld. Geduldig müssen die Fahrgäste auch weiterhin sein: Es sind noch Arbeiten an der Strecke notwendig, wofür zeitweise Langsamfahrstellen eingerichtet werden müssen. Im Frühjahr 2009 steht darüberhinaus noch die Verlegung der Haltestelle »Pelkovenstraße« in die Bunzlauer Straße an.

Die Haltestelle in Moosach wurde um einige Meter verlegt, damit später das Umsteigen zur U-Bahn erleichtert wird. Auch die S-Bahn erhält ein neues Zugangsbauwerk. An Stelle der alten Haltestelle befindet sich nun ein Überholgleis, gewendet wird am Bunzlauer Platz.

Bilder vom Fahrleitungskontrollwagen

Bilder von der Probefahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*