Streik im Nahverkehr wird ausgesetzt

Noch vor dem Beginn von Streikmaßnahmen in München haben sich die Tarifparteien am Samstag, 21. März 2009, auf einen Tarifabschluß geeinigt. Dadurch kommt es in der nächsten Woche zu keinen Streiks. Alle Busse und Bahnen sollten planmäßig fahren.

Herbert König, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung, und Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste sind beide sehr erfreut, dass es nun doch nicht zu den angekündigten Streikmaßnahmen kommt.

Ich bin sehr froh, dass doch noch eine Einigung möglich war, ohne dass unsere Kunden in München weitere Streiks ertragen mussten. Angesichts der verfahrenen Verhandlungssituation war dies nur noch machbar mit einer Lösung außerhalb der bisher diskutierten Pfade. Dies spiegelt nun das Verhandlungsergebnis wieder und insofern ist es auch ein Erfolg beider Seiten; beide haben sich nochmals bewegt‘, meinte Herbert König.

‚Unsere Befürchtung war ja immer, daß die umweltschonenden Verkehrsmittel einen dauerhaften Schaden erleiden würden. Auf verschiedenen Ebenen haben wir uns für ein baldiges Ende des Tarifkonfliktes eingesetzt. Wir haben auch beim Personal um Verständnis für die Fahrgäste geworben, die von allen Streikmaßnahmen immer unmittelbar getroffen werden‘, sagte Andreas Nagel, Sprecher des Fahrgastverbandes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.