Junge Frau wurde in Obergiesing sexuell genötigt

Am Sonntag, 14. Februar.2010, vormittags um 09:15 Uhr saß eine 20-jährige Münchnerin in einem Waggon der Linie U 2. Am Hauptbahnhof stieg ein unbekannter Mann in die U-Bahn, setzte sich neben die junge Frau, sprach sie an und belästigte sie sexuell.


Bild: Polizei/SWM

Am U-Bahnhof Silberhornstraße verließ die 20-Jährige die U-Bahn, verfolgt von dem unbekannten Täter. Auf Höhe der Tegernseer Landstraße 77 bemerkte sie, dass der Mann ihr nachgegangen war. Dieser hielt die Frau nun an, zog sie in eine Hofeinfahrt und versuchte sie auf dem Mund zu küssen. Die Bedrängte forderte den Täter auf, dies zu unterlassen und nutzte die Situation, als Passanten an der Hofeinfahrt vorbeigingen, um den Mann von sich zu schieben und sich in eine nebenan befindliche Bäckerei zu flüchten. Von dort aus verständigte sie die Polizei. Der Täter entfernte sich in unbekannte Richtung. Von ihm konnte ein Foto am U-Bahnhof Silberhornstraße gesichert werden. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 30 Jahre alten Mann, 170 cm groß und schlank. Er trug blaue Jeans mit weißen Flecken/Auswaschungen, eine schwarze Jacke, Sneakers-Nike-shocks. Er trug eine schwarze Umhängetasche. Auffällig war ein langer Fingernagel am kleinen Finger. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, (089) 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*