Großbaustelle Effnerplatz

Die Baumaßnahmen für die Neubaustrecke nach St. Emmeram wurden nun auch auf den Gleisbereich ausgedehnt. Nachdem schon mit dem Bau des Gleichrichterwerks und dem Fundament für das neue Kunstwerk ‚Mae West‘ begonnen wurde, ersetzen die Stadtwerke München nun auch die Gleisanlagen am Effnerplatz.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Nur noch mit den Schienenersatzverkehrslinien 117 und 118 können die Fahrgäste den Effnerplatz erreichen. Dabei weichen die Linienwege insbesondere bei der Linie 117 stark vom Regelfahrweg ab. Die Arbeiten dauern noch bis zum Ende der Sommerferien in Bayern. Dies bedeuted für die Fahrgäste eine wesentliche Fahrzeitverlängerung, da die Busse trotz des geringeren Verkehrsaufkommens in der Ferienzeit oftmals im Stau stehen.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Leider war der Effnerplatz seit der unglückseligen Zeit vom damaligen Oberbürgermeister Kiesel lange Jahre die Endstation für die Linien 17 und 18. Wichtige Ziele wie das Bogenhausener Krankenhaus oder das Cosimabad wurden nicht mehr erreicht.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Am Max-Weber-Platz müssen die Fahrgäste nun umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.