Zeil will Mobilität umweltfreundlich gestalten

‚Nichts ist nachhaltiger als der Schienenverkehr, den es auszubauen gilt‘, sagt der Bayerische Verkehrsminister Martin Zeil. Vordringlich ist für ihn die Anbindung des bayerischen Chemiedreiecks und der Ausbau der europäischen Magistrale Paris-München-Budapest im Abschnitt München – Mühldorf – Freilassing.

Auch ländliche Regionen brauchen in den Augen von Martin Zeil gute Verkehrsverbindungen. Deshalb drängt er darauf, die Schiene in ganz Bayern zu verbessern. Dies beinhaltet die Elektrifizierung der Strecken von München über Memmingen nach Lindau und von Nürnberg über Marktredwitz, Hof bis Schirnding. Auch die Verbindung von München nach Prag muß verbessert werden.

Natürlich bleibt die 2. Stammstrecke zur Verbesserung des Bahnknotens München auf der Wunschliste des Verkehrsministers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.