Mit Herz und Verstand handeln: Münchner helfen gerne

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 12.02.2012 (04/2012)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Zivilcourage ist für viele Münchner kein Fremdwort. Sie helfen gerne, wenn es um Fragen zum Tarif geht – aber auch wenn es sich um kompliziertere Sachverhalte dreht. Wie geht man mit einem Defibrillator um? Wie funktionieren die Notrufeinrichtungen bei S- und U-Bahn? Wie kann man sich selbst vor einer bedrohlichen Situation schützen? Die Bundespolizei, die Berufsfeuerwehr München und die Aktion Münchner Fahrgäste beantworten diese Fragen bei einem Verhaltenstraining für Fahrgäste. Am Donnerstag, 23. Febuar 2012, findet im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe der nächste Kurs statt. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr und die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt unter http://www.fahrgaeste.de/ .

Seit 2010 veranstalten der Münchner Fahrgastverband, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München ein Verhaltenstraining für Fahrgäste. Schirmherr ist der Münchner Oberbürgermeister, Chrisitan Ude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*