Bayerischer ÖPNV-Preis 2012

Die Aktion Münchner Fahrgäste, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München wurden vom Bayerischen Verkehrsminister Martin Zeil mit dem Bayerischen ÖPNV-Preis 2012 für das Projekt ‚Mit Herz und Verstand handeln – Notfall? Du hilfst – Ich auch‘ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Verhaltenstraining für Fahrgäste, das einfache und praxisorientierte Handlungsempfehlungen sich selbst oder andere Personen in Not- und Bedrohungssituation gibt.


Bild: Aktion Münchner Fahrgäste

Seit Januar 2010 veranstalten die Aktion Münchner Fahrgäste, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München jeden Monat dieses Verhaltenstraining für Fahrgäste im Verkehrszentrum des Deutschen Museums.

‚Gerade nach dem Tod von Dominik Brunner im Jahr 2009 bestand in der Bevölkerung ein großes Bedürfnis nach Information und kompetenter Anleitung zum richtigen Verhalten in Gefahrensituationen – auch wenn die Sicherheit im bayerischen Nahverkehr objektiv sehr hoch ist‘, betonte der Bayerische Verkehrsminister Martin Zeil. ‚Ich freue mich, dass das Projekt mit bisher 900 Teilnehmern seit dem Start 2010 auf ungebrochen reges Interesse stößt. Es ermutigt die Bürgerinnen und Bürger auf vorbildliche Art und Weise zu mehr Zivilcourage.‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.