MVV-Fahrgäste kamen trotz Schneefall relativ gut ans Ziel

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 20.01.2013 (04/2013)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Die Fahrgäste des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) kamen trotz des Schneefalls in der vergangenen Woche relativ gut an ihre Ziele. Wenn auch eine Sprecherin der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) von einem Schnee-Chaos sprach, so verkehrten die Busse und Bahnen doch noch einigermaßen zuverlässig. So wurde uns bei der S-Bahn kein Ausfall eines S-Bahntriebzuges bekannt. Allerdings muß die Zuverlässigkeit der Infrastruktur verbessert werden. Eine Weiche ist ein Bauteil, das schon bei der allerersten Eisenbahnlinie verwendet wurde. Wie man eine Bahn auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen betreiben kann, sieht man schon in Österreich und der Schweiz. Notfalls kann man sich auch Rat aus Finnland oder Rußland holen.

‚Wir erwarten, daß die Zuverlässigkeit der Infrastruktur signifikant verbessert wird‘, sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. ‚Auch bei der Fahrgastinformation sind noch Hausaufgaben zu machen.‘

Kein Verständnis hat der Fahrgastverband dafür, daß Informationen über Störungen oftmals wie ein Staatsgeheimnis behandelt werden. Wichtig für die Fahrgastinformation ist auch gut ausgebildetes und motiviertes Personal, da sich gerne um seine Fahrgäste kümmert.

Gerade im Störungsfall sind die Verknüpfungen der verschiedenen System besonders wertvoll. Damit haben die Fahrgäste die Möglichkeit, auch auf einem Umweg ihr Ziel zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*