Verhaltenstraining für Fahrgäste: Was kann ich tun?

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 03.01.2013 (02/2013)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

In den letzten Tagen mußte die Münchner Polizei über zwei Vorfälle in den MVV-Verkehrsmitteln berichten, die sicher nicht alltäglich sind, aber leider vorkommen können. Es stellt sich einem immer wieder die Frage, was in einem solchen Fall zu tun ist. Möglichkeiten zum Selbstschutz aber auch zur Hilfe für andere Fahrgäste stellen erfahrene Polizei- und Feuerwehrbeamte am Donnerstag, 10. Januar 2013, um 13:30 Uhr im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe vor. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer können sich über die Internetseite www.fahrgaeste.de oder fernmündlich über das Service-Telefon der S-Bahn München unter der kostenpflichtigen Rufnummer (01805) 661010 anmelden. (Neue Münchner Rufnummer: (089) 20 35 50 00.)

Seit 2010 veranstalten die Aktion Münchner Fahrgäste, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München ein Verhaltenstraining für Fahrgäste. Unter dem Motto ‚Mit Herz und Verstand – Notfall? Du hilfst – ich auch!‘ werden den Teilnehmer leicht erlernbare Tipps gegeben. Auch ein Experte des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes steht für alle Fragen zum MVV zur Verfügung. Die Berufsfeuerwehr München zeigt mit einer Puppe den richtigen Einsatz eines Defibrillators. Diese Geräte stehen an vielen U-Bahnhöfen zur Verfügung.

Der Bayerische Verkehrsminister Martin Zeil zeichnete die Veranstalter mit dem Bayerischen ÖPNV-Preis 2012 aus.

Aus dem Polizeibericht:

2264/2012. Rentner stürzt auf U-Bahn-Gleise – Schwabing

Am Freitag, 28. Dezember 2012, um 14:10 Uhr, befand sich ein 91-jähriger Senior auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes „Münchner Freiheit‘ in Schwabing. Aufgrund seines schlechten Sehvermögens übersah er die Bahnsteigkante und fiel in den Gleisbereich. Zu dieser Zeit war keine U-Bahn im Bahnhof.

Sofort eilten drei bislang unbekannte männliche Personen herbei und zogen den Rentner wieder auf den Bahnsteig. Der Nothalt wurde gedrückt. Bei dem Sturz brach sich der 91-Jährige ein Bein und er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht.

14/2013. Exhibitionist in U-Bahn – Feldmoching

Eine 17-Jährige saß am Freitag, 28. Dezember 2012, gegen 23:30 Uhr, in der U-Bahn der Linie 2 in Fahrtrichtung Messestadt Ost, als sich ihr ein bisher Unbekannter gegenüber setzte. Die U-Bahn befand sich auf Höhe der Dülferstraße. Er manipulierte an seinem Geschlechtsteil und sah dabei das Mädchen an. Sie entfernte sich sofort. Nach einer kurzen Verfolgung ließ der Täter von ihr ab.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 45 Jahre alt, 175 cm groß, kräftig

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*