Verhaltenstraining für Fahrgäste erneut ausgezeichnet

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 01.09.2013 (27/2013)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Die Aktion Münchner Fahrgäste wurde mit dem Deutschen Schienenverkehrs-Preis 2012 ausgezeichnet. Damit würdigt der Deutsche Bahnkunden-Verband das Bemühen um mehr Sicherheit für die Fahrgäste. Der Preis wurde im Berliner S-Bahn-Museum am Bahnhof Potsdam-Griebnitzsee übergeben. Gerhard J. Curth, Präsident des Deutschen Bahnkunden-Verbandes, brachte mit diesem Preis die Wertschätzung für die beispielhafte Vorreiterrolle zum Ausdruck.

Seit 2010 führen die Aktion Münchner Fahrgäste, das Polizeipräsidium München und die Bundespolizeiinspektion München gemeinsam ein Verhaltenstraining für Fahrgäste durch. Unter dem Motto ‚Mit Herz und Verstand – Notfall? Du hilfst – ich auch!‘ werden den Teilnehmer leicht erlernbare Tipps gegeben, wie gefährliche Situationen vermieden oder bestmöglich bewältigt werden. Auch die Anwendung eines Defibrillators wird durch die Berufsfeuerwehr München erläutert und an einer Übungspuppe praktisch durchgeführt. Bei den Veranstaltungen steht ein Experte des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) zur Verfügung, der systemübergreifend Fragen beantworten kann.

‚Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die wir stellvertretend für alle unsere Partner entgegen nehmen‘, sagte Martin Marino von der Aktion Münchner Fahrgäste. ‚Wir möchten mit den Schulungen bewirken, daß Fahrgäste Zivilcourage zeigen und helfen können ohne sich dabei selbst zu gefährden.‘

In diesem Jahr gibt es noch vier Veranstaltungen. Die Kurse finden im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter www.fahrgaeste.de oder fernmündlich unter der Münchner Rufnummer (089) 20355000 zum Ortstarif beim Service-Dialog der S-Bahn München. Die Termine sind 6. September 2013, 10. Oktober 2013, 6. November 2013 und 2. Dezember 2013. Beginn jeweils um 13:30 Uhr.

Die Dominik-Brunner-Stiftung und die Bayerische Oberlandbahn gehören auch zu den Unterstützern des Projektes. die Schirmherrschaft hat der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude übernommen.

Zeitgleich wurde auch der Bayerischer Verkehrsminister, Martin Zeil, für sein Bemühen um die Reaktivierung von Schienenverkehrsstrecken ausgezeichnet. Hans-Peter Böhner aus dem Verkehrsministerium nahm diese Auszeichnung entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*