Busse und Bahnen sorgen für saubere Luft

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 07.09.2004 (11/2004)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Ein neuer Luftreinhalteplan soll für saubere Luft in München sorgen. Und nun wird öffentlich beklagt, daß sich nur ein Münchner Bürger mit Vorschlägen dafür einsetzt.

… Krokodilstränen möchte man da vergießen.

Gerne machen wir ein paar Vorschläge, wie durch attraktive Linienverkehrsmittel die Luft in München sauberer werden kann:

  • weniger Störungen bei der S-Bahn und vor allem ein Störfallmanagement, das für die Information der Fahrgäste sorgt
  • Beibehaltung des 5-Minuten-Taktes bei der Tram 15 und damit Vermeidung eines Hinke-Taktes (7-/13-Minuten) bei der Tram 25
  • Genehmigung der Trambahntangente von Bogenhausen nach Schwabing
  • Beibehaltung des dichteren Taktes (7-/8-Minuten) auf der Tram 20
  • Stärkung des schienengebundenen Güterverkehrs durch Erhalt von Gleisanschlüssen
  • Gleitende Geltungsdauer von MVV-Zeitkarten (Monatskarte nicht nur ab dem Ersten, Wochenkarte nicht nur ab Montag)

Vielleicht genügen diese Vorschläge zunächst einmal.

Weil aber vieles aus angeblicher Finanznot, anderes aus purer Ideologie nicht verwirklicht wird, haben wir viel Verständnis, daß die Bürger keine neuen Vorschläge machen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.