Mehr Rücksicht nützt allen

Aktuelle Informationen für Presse und Rundfunk 14.10.2008 (27/2008)

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de

Der übergroße Anteil der Fahrgäste benimmt sich rücksichtsvoll und hilfsbereit. Dies kann man in allen Verkehrsmitteln, die im MVV-Verbundgebiet unterwegs sind, immer wieder feststellen. Diese Fahrgäste werden sich über die neuen Plakate, die zur Rücksichtnahme auffordern sehr freuen. Denn hin und wieder ist es einfach erforderlich, daß gutes Benehmen auch beim Namen genannt wird. Manchmal ist wahrscheinlich jeder auch einmal unaufmerksam, aber grundsätzlich weiß jeder, wie man sich benehmen muß. Die Aktion Münchner Fahrgäste hat deshalb schon lange gefordert, daß mit Werbung an den Zusammenhalt der Fahrgäste erinnert werden sollte. Dies kann ein wesentlicher Beitrag zur Sauberkeit, aber auch zur Sicherheit sein.

Das Entfernen von Abfalleimern zur Erhöhung der Sauberkeit wurde von uns schon im Vorfeld als absolut unsinnig erkannt und auch heftig kritisiert. Wir wünschen den Plakaten die erforerliche Aufmerksamkeit und bleiben auch weiterhin der Ansicht, daß nicht irgendwelche anonymen Mächte für Sicherheit und Sauberkeit sorgen müssen, sondern alle Bürger in vernünftiger und respektvoller Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.