Schmorbrand in der U-Bahn

Am Donnerstag, 25. September 2014, kurz nach Mittag erreichte die Integrierte Leitstelle München die Meldung, daß es zu einer Rauchentwicklung im Tunnelbereich der Linien U3/U6 zwischen Münchner Freiheit und Giselastraße gekommen war. Die alarmierten Einheiten der Feuerwehr München fuhren daraufhin beide U-Bahnhöfe an und räumten die Bahnsteige.

Mitarbeiter der MVG teilten dem Einsatzleiter mit, daß es zu einem Schmorbrand in einem Kabelkanal zwischen den Bahnhöfen gekommen war. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den überschaubaren Brandherd vollends ab. Der Brand hatte eine verhältnismäßig starken Rauchentwicklung zur Folge, die sich langsam in die Bahnhöfe Münchner Freiheit und Giselastraße ausbreitete. Mit Belüftungsgeräten entrauchten die Einsatzkräfte beide Bahnhöfe. Für knapp eineinhalb Stunden sperrte die Feuerwehr die U-Bahnstrecke. Die Ursachenermittlung übernimmt die Polizei, ein Sachschaden kann nicht benannt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.